Aktuelles

 

 

 

FTD - Nikolausfeier 2019



Vorweihnachtliche Stimmung bei der Nikolausfeier der Freien Turnerschaft Dörnigheim

Auch in diesem Jahr feierten die Kinder der Freien Turnerschaft 06 e.V. Dörnigheim am 2. Adventssonntag in der weihnachtlich geschmückten August-Roth-Halle mit ihren Eltern, Großeltern, Freunden und den Vereinsvertretern den Nikolaustag.
Die Veranstaltung war wie in den vergangenen Jahren sehr gut besucht. Bei Kaffee, Kuchen und einem unterhaltsamen Programm verlebten alle ein paar besinnliche Stunden an diesem Adventssonntag.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der FTD, Rolf Eisenhauer, übernahm Dennis Herpich die Moderation und führte durch ein buntes kurzweiliges Programm. Mitwirkende waren der Nachwuchs der Tanzsportabteilung mit der Kindertanzgruppe Taka-Tuka-Land und der Zwergengarde sowie die Jugendshowtanzgruppe Vivendi mit ihren farbenfrohen, flotten und spielerisch vorgetragenen Tänzen. Die Leistungsriege, das Mädchenturnen und das Kinderturnen der Turnabteilung begeisterten mit schwungvollen, teilweise akrobatisch und musikalisch untermalten Darbietungen.

DSC 4299


Ein besonderer ShowAct war der Auftritt der Turnschläppscher unter dem Motto Dia de los Muertos, einem mexikanischen Brauch zu Ehren der Toten, bei dem an einem bestimmten Tag die Toten bei den Lebenden sind.
Ausdrucksvolle Kostüme, gepaart mit Akrobatik und tänzerischer Dynamik zu lateinamerikanischer Musik entführten die Zuschauer in das Reich der Mystik.

DSC 4231

Die Theatergruppe der Kita Wingertstraße erfreute die Gäste mit dem modern inszenierten Märchen vom Rotkäppchen.

Eine etwas andere Gerichtsverhandlung mit dem Weihnachtsmann als Angeklagtem präsentierten der Kinderprinz Giovanni I. und die Prinzessin Iris I. der Karnevalsabteilung Blau Weiss der Kampagne 2019/2020. Die Kinderprinzessin Amy I. und unser Prinz Frank I. konnten wegen Krankheit leider nicht an der Nikolausfeier teilnehmen. Unterstützt wurden die beiden von der Jugendwartin der Karnevalsabteilung Angelika Blodgett, und dem FTD-Jugendwart Dennis Herpich. Die Gerichtsverhandlung endete auf Wunsch aller Kinder im Saal mit einem Freispruch, denn wer sonst als der Weihnachtsmann und dem Christkind könnte alle Kinder an Weihnachten beschenken.

Natürlich besucht der Nikolaus, diesmal in Bekleidung eines Egels wie alle Jahre die Kinder der Freien Turnerschaft und bildete so den Abschluss des Nachmittags. Alle Kinder waren aufgeregt und begeisterten das Publikum im Saal mit ihren vorgetragenen Gedichten und Liedern. Natürlich freuten sich die Kinder über die kleinen Geschenke vom Nikolaus.


DSC 4299
Der Vorstand der FTD bedankt sich bei allen Mitwirkenden für das tolle Engagement zum Gelingen der Nikolausfeier und wünscht allen Familien, Freunden und Gönnern eine besinnliche Adventszeit.

 

 

FTD - Hexennacht 2020


Ein unbedingtes Muss - Hexennacht 2020


flyer hexennacht2020 

FTD



Flyer Pltzchenbacken 2019Das Anmeldeformular zum Plätzchen-Backen finden Sie hier.

 

 

FTD - Turnen


Turnen

Die Freie Turnerschaft 06 e. V. Dörnigheim nahm am Sonntag, dem 27.10.2019 am Tuju-Mannschaftswettkampf in Heusenstamm teil. Im zweiten Durchgang turnten Alina Füssel, John Lippmann, Emilia Reitz und Mia Schnarr und erreichten mit ihren P-Stufen den achten Platz.
Die zweite Mannschaft bildeten Shirin Abalaaf, Youssra Azmani, Miguel Ecimovic Frade und Sarah Manz.
Trotz starker Leistung hat es am Ende nicht für einen Treppchenplatz gereicht.

Sowohl die Trainer als auch die Familien und Freunde waren dennoch stolz auf die jungen Turner.

FTD - Sitzungstermine 2020


flyerubersichttermine2020

FTD - Turnen

Flyer Akroduo

FTD - Gymnastik- u. Folkloregruppe

Jahresausflug der Gymnastinnen und Folkloregruppe der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim am 17. August 2019

„Unterwegs im Odenwald“

Die Gymnastinnen sowie die Folkloregruppe der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim und einige Gäste starteten pünktlich um 8:00 Uhr mit dem Bus an der Maintalhalle in Dörnigheim zu ihrem Jahresausflug mit dem Ziel „Bensheim“ im schönen Odenwald. Die Übungsleiterin Sigrid Wöll begrüßte alle Teilnehmerinnen mit lustig aufgelegten Worten und versprach, dass es ein wunderschöner Tag mit Überraschungen wird.

Nach gut einer Stunde Fahrzeit erreichte die Gruppe ihr erstes Ziel, den „Staatspark Fürstenlager“ in Bensheim-Auerbach. Die Anlage liegt in einem idyllischen Seitental  des Odenwaldes an der Bergstraße. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde dort eine Mineralwasserquelle entdeckt. Ein Gesundbrunnen welcher auch das Interesse der Landgrafen und Großherzöge von Hessen-Darmstadt erweckte.

Für die erste Stärkung der Maintalerinnen sorgte ein eigens zubereitetes leckeres Frühstück mit frischem Landbrot, delikater Wurst, herzhaftem Käse und knackiger Rohkost sowie Kaffee und hausgemachtem Kuchen.

Zwischenzeitlich fanden sich zwei Gästeführerinnen ein. Unter sachkundiger Führung wurde nun das Kulturerbe Hessens den sportlichen Damen näher gebracht. Durchaus interessant und lohnenswert. Alleen, Lusthäuschen und Pavillons zieren den Park. Der Anstieg auf den Altarberg in 220 m Höhe belohnte mit einem Rundblick in den schönen Odenwald. Am frühen Nachmittag startete die Gruppe zu ihrem zweiten Tagesziel, „die Glücksfabrik Koziol“ in Erbach. Das illuminierte Glückstor am Eingang begrüßte jede Besucherin mit zartem Glockengeläut. Auch hier war eine Führung durch die Zeitgeschichte der Glücksfabrik von 1912 über die Gegenwart bis in die Zukunft. Mit der gräflichen Kunsttöpferei, über den Elfenbeinschmuck, die Bedarfsartikel der Kriegsjahre, Souvenirbroschen der Wirtschaftswunderzeit bis hin zum preisgekrönten Design von heute, wurde eine wundervolle Zeitreise erläutert.

Langsam wurde es Zeit, an das Abendessen zu denken. Die gesellige Gruppe startete zum heutigen letzten Ziel: „Zum Reichenberg“, ein Landgasthof in Reichelsheim. Hier wurden die froh gelaunten Damen schon erwartet, um kulinarisch verwöhnt zu werden. Leckere Speisen und ein süffiges Bier rundeten den Tag ab. Die Zeit verging wie im Flug. 

Gegen 19:30 Uhr ging es wieder heimwärts, was aber die fröhliche Stimmung der Teilnehmerinnen nicht einschränkte. Auf der Heimfahrt waren alle einer Meinung, dass es ein harmonischer Tag mit „Rundum-Wohlfühl-Garantie“ war. Davon spricht man sicher noch lange. Ein großer Dank gilt dem Busfahrer Heinz Schneider, der uns souverän chauffierte, der Übungsleiterin Sigrid Wöll sowie Steffi Scherer-Lamm und Gertrud Röder, die mit viel Engagement den schönen Tag planten. Auch allen, die für das leibliche Wohl sorgten, sei unser Dank.

Jahresausflug der Gym der FTD 2019 Foto

Auch am diesjährigen Septemberfest der evangelischen Kirchengemeinde Dörnigheim nahm die Folkloregruppe der FTD teil. In ihren schicken Dirndl-Outfits trugen sie ihren Beitrag zum friedlichen Miteinander der Kulturen und Religionen in Maintal-Dörnigheim bei.

Folkloregruppe Septemberfest 2019

FTD - Gymnastikgruppe

Für die Mittwochsgymnastinnen der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim hieß es auch in diesem Jahr:
„Raus aus der Halle, rauf auf`s Rad.“

Die sportlichen Damen erkundeten während der Ferienzeit jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr die wunderschöne Natur bei hochsommerlichen Temperaturen per Muskelkraft auf dem Fahrrad. Die Touren, welche von der Sportsfreundin Gertrud Röder geleitet wurden, waren eine willkommene Abwechslung zum Hallentraining. Eine eisgekühlte Erfrischung war stets dabei.


Auf halber Strecke kehrten die Dörnigheimerinnen in einem der schönen Lokale der herrlichen Region ein. Die Touren führten zu den Naturschätzen vor unserer Haustüre: Zum  „Licht- und Luftbad Hanau e.V.“ eine Insel in Hanau, direkt an der Kinzig gelegen; am romantischen Mainuferweg entlang zur „Klassik-Stadt“ in Fechenheim; in die ehemaligen „Steinbrüche“ auf der südlichen Mainseite, Relikte des alten Vulkangebietes Vogelsberg, dienten als Namensgeber für den Vogelsberger See und dem verwunschenen Oberwaldsee; über Hochstadt zwischen abgeernteten Kornfeldern auf dem Höhenweg zum „Bürgerhaus in Wachenbuchen“ und die letzte von insgesamt 5 Touren führte nach Hanau in die Vereinsgaststätte des Polizeisportvereins.

Auch die Brüder-Grimm-Festspiele mit den „Bremer Stadtmusikanten“, eine Neuinszenierung, durchaus interessant und unterhaltsam, wurden ebenfalls erradelt. Bei traumhaften Sonnenuntergängen und sternenklaren Abenden ging es heimwärts. Über diese harmonischen Touren wird sicher noch lange gesprochen.

Jetzt heißt es wieder jeden Mittwoch von 19.00 bis 20.30 Uhr: „Rein in die Halle.“
Die Übungsleiterin Sigrid Wöll (im Bild sitzend) lädt zur Fitness für Bauch, Beine, Po in die vereinseigene Turnhalle, Uferstraße 4, Maintal-Dörnigheim.


Wer Lust hat, einmal vorbei zu schnuppern, ist gerne willkommen.

Fahrradtouren FTD

FTD - Tanzsportabteilung


Neue Kindertanzgruppe "Die Konfetti's" bei der FTD

Hallo 😊 wir sind die neu formierte Kindershowtanzgruppe „Konfetti’s“. Entstanden sind wir aus den ehemaligen Little Dream Dancer.

Wir haben uns in diesem Jahr mit einem neuen jungen Trainerteam neu aufgebaut. Die neuen Trainerinnen sind Tamara Gratz und Samanta Licata. Unterstützt werden sie von Anne Habibzadeh und Lisa Groschupf.
Derzeit sind wir 10 Mädels im Alter von 6-11 Jahren und würden uns sehr freuen, wenn wir noch etwas Zuwachs bekommen würden; natürlich sind auch Jungs herzlich willkommen - nur keine Scheu!

Der Spaß steht selbstverständlich an erster Stelle. Es ist uns aber ebenso wichtig, die Grundlagen für die weiterführenden Ta

nzgruppen zu stellen: Körper- u. Rhythmusgefühl, Grundschritte, Schauspiel.

Am Ende des Jahres freuen wir uns dann darauf, gemeinsam ein Thema zu vertanzen, das wir dann an Fasching vorführen.

Habt ihr Lust? Dann schnappt euch eure Sporttasche und kommt doch einfach mal nach den Sommerferien ab dem 16. August bei uns im Training vorbei.
Wir trainieren immer freitags von 17:00-18:30 Uhr in der August-Roth-Halle, Uferstr.4, in Dörnigheim.

Wir freuen uns auf Euch!

Die Konfettis

FTD - Karnevalsabteilung


Auch im Sommer aktiv: Die Blau-Weissen Karnevalisten

Fahrt ins Blaue 2019

Die alljährliche „Fahrt ins Blaue“ ist für die Karnevalsabteilung Gelegenheit, Kraft und Energie für die nächste Kampagne zu tanken. Eine Fahrt auf der mit eigener Muskelkraft angetriebenen Draisine kam da gerade recht. Auf der Strecke der stillgelegten Aartalbahn bewiesen die Karnevalisten ihre Fitness, nachdem sie von einer mittelalterlich gekleideten Marktfrau durch Weilburg geführt wurden.

FTD


Kindeswohl im Sport – Handlungssicherheit im sportlichen Alltag

Kinder- und Jugendschutz geht alle an, die Angebote für Minderjährige machen. Auch die Betreuungspersonen im Sportverein übernehmen nicht nur Verantwortung für das sportliche Programm, sondern gleichfalls für einen verantwortungsvollen Umgang mit den ihnen anvertrauten Kindern und Jugendlichen. Dies bedeutet, dass sich der Verein gegen jede Form von Kindeswohlgefährdung – auch gegen sexuelle Gewalt – einsetzt und eine Kultur des Hinsehens entwickelt.
Anlässlich der Vereinbarung des Main-Kinzig-Kreises mit dem Sportkreis Main-Kinzig werden den Vereinen Seminare zur Schulung von Übungsleitern, Trainern, Vereinsmitgliedern sowie Helfern im Übungsbetrieb zum Thema Sicherheit in Kindeswohl-Fragen angeboten. Dieses Angebot nutzten auch kürzlich unsere Übungsleiterinnen/Übungsleiter der Kinder- und Jugendgruppen der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim. In ihren Vereinsräumen referierte Dominik Goetze vom Team Sportjugend Hessen.

Ziel war es, eine gewisse Sensibilität für vorhandene Gefährdungen zu entwickeln, die Wahrnehmung für Grenzverletzungen zu schärfen und so eine Vereinsatmosphäre zu schaffen, in der offen über Kinderschutz und Sexualität und die Gefahren im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt gesprochen werden kann und wird. Es gab eine Einführung in den Kinder- und Jugendschutz, was ist Kindeswohlgefährdung (Vernachlässigung, Misshandlung, sexuelle Gewalt), Täterstrategien bei sexueller Gewalt, Verhaltensregeln im Vereinsalltag und Vorgehensweisen im Verdachtsfall (Was tun im Ernstfall?).
„Es war und ist wichtig, dieses sensible Thema, auch in den Vereinen aufzugreifen und Ansatzpunkte zu bekommen, wie man damit umgehen muss“, so eine Übungsleiterin.
Das Seminar wurde von Brigitte Senftleben vom Sportkreis Main-Kinzig in Zusammenarbeit mit dem Jugendleiter der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim, Dennis Herpich, organisiert.


Kindeswohlseminar Sportkreis Main Kinzig FTD

FTD - Tanzsportabteilung

Showtanzgruppe Moskitos der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim sind „Speechless“

Am vergangenen Sonntag fand im Rhein-Main-Theater in Niedernhausen die Charity-Veranstaltung „Speechless“ statt. „Speechless“ ist ein neues Eventformat, welches von Angel Martinez, Johannes Emmerich und Patrick Reymann ins Leben gerufen wurde. Unter dem Motto: „Talent ist eine Verpflichtung - Dreh‘ Deine Stimme auf“ - hat man das Beste aus Speaking, Networking und Entertainment vereint. 50% Prozent des Gewinns dieses Events gingen an „The Ocean Cleanup“.
Die über 600 Teilnehmer dieser Veranstaltung im Rhein-Main-Theater wurden inspiriert von den bekanntesten Speakern Deutschlands, wie z. B. Tobias Beck, die unter anderem Mut machten, neue Wege zu gehen, ob im Business oder im Leben.
Der erfolgreiche Comedian Maddin Schneider erzählte auf seine bekannte, witzige, hessische Art, wie er seinen Traum verwirklichte, auf die große Bühne zu kommen. Wie er seine Ängste überwand, nach Rückschlägen immer wieder den Schritt nach vorne zu gehen.

IMG 20190526 TSA 2


Auch Daniel Aminati, bekannt unter anderem von Pro 7 „Taff“, berührte mit seinem oft sehr steinigen und harten bisherigen Lebensweg und vermittelte sehr deutlich, es ist nicht alles Gold, was glänzt und Fehler, die wir alle machen, sind dazu da, um daraus zu lernen und es für die Zukunft anders zu machen.

Die Showtanzgruppe Moskitos von der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim durfte ihren aktuellen Tanz „Dein Leben? – Deine Show“ an diesem einzigartigen Event, auf dieser großen Bühne im Rhein-Main-Theater zeigen. Mit ihrer emotionalen Geschichte holten sie die Zuschauer bereits in den ersten Minuten ab und bekamen für Ihren Auftritt minutenlang Standing Ovations. Die Gruppe um ihre Trainerinnen Jill und Marion Herpich waren so gerührt, dass viele Tränen der Dankbarkeit auf der Bühne geflossen sind. Ohne eine Zugabe wurden die Moskitos nicht entlassen; der ganze Saal stand und feierte mit der Gruppe.

„Genau deshalb machen wir das alles, um Menschen zu berühren und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, so die beiden Trainerinnen und weiter: „dieser Auftritt wird unvergessen bleiben – wir sind einfach nur sprachlos.“

IMG 20190526 TSA 1

FTD - Mitgliederversammlung 2019


Großes Interesse an der Mitgliederversammlung der Freien Turnerschaft 06 e.V. Dörnigheim

Zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung der Freien Turnerschaft 06 e.V. Dörnigheim (FTD) am Freitag, den 10. Mai 2019 begrüßte der 1. Vorsitzende Rolf Eisenhauer 81 Vereinsmitglieder in der vereinseigenen August-Roth-Halle.

Im Jahresrückblick des Vorstandes bedankte sich Rolf Eisenhauer für die konstruktive und gute Zusammenarbeit im Vorstand, bei allen Abteilungen und Spielgemeinschaften.

Der Vorstand blickt auf ein erfolgreiches, arbeitsintensives Jahr zurück. Reparaturen in der Vereinsimmobilie, die Umsetzung eines Regelungskonzeptes der Heizungsanlage sowie die Planung zum Bau von Doppelgaragen zur Erweiterung der Lagerkapazitäten auf dem Vereinsgelände waren die Schwerpunktthemen. Weiterhin standen diverse Aufräumaktionen rund um die Vereinsimmobilie und die Umsetzung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Fokus der Vorstandsarbeit. Letzteres konnte dabei erfolgreich in die Vereinsstrukturen implementiert werden. Der Vorsitzende bedankte sich im Namen des FTD-Vorstandes bei allen Vereinsmitgliedern, deren Anzahl gegenüber dem Vorjahr mit etwa 800 Mitgliedern stabil blieb sowie Freunden und Sponsoren für die Mitarbeit und Unterstützung im Jahr 2018.

Wie in jedem Jahr wurden auch verdiente Vereinsmitglieder geehrt. Für

      • 25-jährige Mitgliedschaft
        Jörg Hamann, Jill Herpich, Christoph Hoos, Isabel Köhler, Andreas Kutscher, Martina Lindenthal, Chantal Reusse, Paul Blätterbauer

      • 40-jährige Mitgliedschaft
        Carola Lapp, Roswitha Ravasz, Friedrich Schäfer

      • 50-jährige Mitgliedschaft
        Friedel Raab

      • 60-jährige Mitgliedschaft
        Roswitha & Ernst Seibel

      • 65-jährige Mitgliedschaft
        Helmut Lotz

 JMV Ehrungen 2019

                                    Das Bild zeigt die Jubilare 2019 mit den Vorstandsmitgliedern (v.l.n.r.)

                                    Friedrich Schäfer (40 Jahre), Paul Blätterbauer (25 Jahre), Friedel Raab (50 Jahre), Jörg Hamann (25 Jahre), Roswitha Ravasz (40 Jahre),
                                   Chantal Reusse, Jill Herpich (beide 25 Jahre), Helmut Lotz (65 Jahre), Rolf Eisenhauer (1.Vorsitzender), Rita Duch (stellv. Schriftführerin)

Der stellvertretende Kassierer Klaus Benkert stellte den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2018 vor. Die finanzielle Entwicklung des Vereins ist weiterhin auf einem guten Weg. Die aufgeführten Ein- und Ausgaben sowie der Kassenbericht wurden von den Kassenprüfern geprüft. Diese bescheinigten den Kassierern und dem Vorstand einen sparsamen und umsichtigen Umgang mit den Vereinsfinanzen, sowie eine korrekte Kassenführung. Die beantragte Entlastung des Vorstandes erfolgte durch die Versammlung einstimmig.


In den Berichten der Abteilungen bzw. Spielgemeinschaften zogen die Abteilungsleiterinnen/Abteilungsleiter eine überwiegend positive Bilanz im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich.

Bei den anstehenden Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Rolf Eisenhauer, der 1. Schriftführer Wolfgang Wöll und der stellvertretende Kassierer Klaus Benkert einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Das Amt des stellvertretenden Technischen Leiters bleibt auch in diesem Jahr bis auf Weiteres vakant.
Petra Rothbart und Friedhelm Duch wurden ebenfalls einstimmig als neue Kassenprüfer gewählt.

Im Bereich der Jugendarbeit wird die FTD neue Wege gehen. Der vom Vorstand neu berufene Jugendleiter Dennis Herpich stellt der Versammlung sein neues Jugendkonzept vor. Dies soll in den nächsten Jahren mit den Jugendsprechern der einzelnen Abteilungen ausgearbeitet und umgesetzt werden. Das neue Jugendkonzept ist die Basis für die zukünftige, weiterhin erfolgreiche Jugendarbeit bei der FTD. Dennis Herpich schließt seinen Vortrag mit dem FTD-Vereinsmotto „Vorwärts zu neuen Taten“.

Wolfgang Fuchs, stellvertretender Vorsitzender, ruft in seinem Vortrag die Mitglieder zur Mitarbeit bei der Vorstandsarbeit auf. Ein Tagesordnungspunkt war das Werben des FTD-Vorstandes um Mitarbeit im Vorstand. Dabei sollen besonders jüngere Mitglieder für die Arbeit im Vorstand interessiert und integriert werden. Ziel ist es, den Vorstand mittelfristig zu verjüngen und damit die FTD „Fit für die Zukunft“ zu machen.

Tanzsportabteilung - Jahresabteilungsversammlung 2019


Tanzsportabteilung mit neuer Führung

In der am 25.04.2019 stattgefundenen Jahresabteilungsversammlung der Tanzsportabteilung der Freien Turnerschaft 06 e. V. Dörnigheim wurde die Abteilungsmannschaft neu gewählt.
Insbesondere zwei vakante Positionen konnten Dank des Interesses unserer jugendlichen Mitglieder kommisarisch mit Aylin Piepereit (Kostümwartin) und Alissa Bittner (Jugendwartin) gewonnen und per Beschluss der Abteilungsversammlung in die Abteilungsleitung berufen werden.

Die Abteilungsleitung setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

Abteilungsleiter:                                  Nima Habibzadeh
Stellvertr. Abteilungsleiter:                  Dennis Herpich

Schriftführerin:                                    Tanja Manz
Etatverwalterin:                                   Saskia Schmidt
Sportwartin:                                         Peroni Schreiber
Jugendwartin:                                      Alissa Bittner (kommisarisch)
Öffentlichkeitsarbeit:                            Axel Rothbart
Requisiteur:                                         Philipp Groschupf
Kostümwartin:                                     Aylin Piepereit (kommisarisch)
Beisitzerin:                                          Sophia Pinto Dos Santos

Gruppenbild neue Fhrung 2019

                                            hinten: v.l.n.r. (Axel Rothbart, Nima Habibzadeh, Philipp Groschupf, Saskia Schmidt, Sophia Pinto Dos Santos)
                                 vorne: v.l.n.r. (Tanja Manz, Peroni Schreiber, Dennis Herpich)


Die beiden "Neubesetzungen" im Porträt

Alissa Portrt                   Aylin Portrt

 Alissa Bittner                                                         Aylin Piepereit

Leider wurden auch Abgänge verzeichnet.
Aus beruflichen Gründen sind Marcus Wallisch und Jasmin Wirth aus der Abteilungsleitung ausgeschieden. Der Vorstand und die TSA dankt Ihnen für die geleistete Arbeit und freut sich über Ihre weitergehende Tätigkeit als Aktive.

Der neuen Abteilungsleitung wünscht der Vorstand viel Erfolg und gutes Gelingen bei Ihren verantwortungsvollen Aufgaben.

FTD - Seniorensitzung 2019

Senioren feiern Fastnacht bei den Blau Weissen in Dörnigheim

Auch die Seniorensitzung der Karnevalsabteilung Blau Weiss in Dörnigheim war wieder einmal mit 250 Gästen sehr gut besucht. Bei Kreppel und Kaffee erlebten die Senioren einen fulminanten und stimmungsvollen Nachmittag. Nach den Auftaktklängen der Kapelle Remember und dem Eröffnungstanz der Zwergengarde erfolgte der Einmarsch der Dörnigheimer Tollitäten und ihrem Gefolge auf die Blauweisse Bühne. Der Sitzungspräsident Rolf Eisenhauer stellt das Kinderprinzenpaar Lea I. & Ismail I., sowie das Prinzenpaar mit Alexandra I. & Karsten I. vor.

Nach dem Tanz der Prinzengarde, die mit einer eleganten Schrittfolge und einem temporeichen Tanz brillierten, berichtete der Protokoller Thomas Rothbart mit gepfefferten Pointen über das politische Geschehen des letzten Jahres in Dörnigheim. Anschließend begeisterten die beiden Solotänzerinnen Angelina Kliehm und Elena Hauser das Publikum mit ihren Gardetänzen. Der Gesang der MaaWatze brachte Stimmung in die August-Roth-Halle. Es wurde kräftig geschunkelt und mitgesungen. Mit dem Klassiker … Mir lasse die Kersch in Derngem… verließen die Sänger die Bühne. Es folgten bunte und temporeiche Showtänze der Showtanzgruppe Vivendi mit ihrem Tanz Trolls und der Jazztanzgruppe Roadrunners sowie fetzige Büttenreden unserer Kinderprinzessin Lea I. mit Ich möchte Prinzessin sein, Daniela Krebs mit Mein Opa ist Sitzungspräsident und Günter Lapp als scharfzüngiger Penner. Zwischen den einzelnen Vorträgen glänzten die Jugendgarde und das Gardetanzduo Jasmin Frei und Tanja Manz mit ihren flotten und akrobatischen Tänzen.

Seniorensitzung 2019

Der 2. Auftritt der MaaWatze mit bekannten Schlagern brachte nochmals richtig Stimmung in den Saal. Die darauffolgende Tanznummer der Showtanzgruppe Moskitos mit einer atemberaubenden Choreografie unter dem Motto Mein Leben, meine Show und einem beeindruckenden Bühnenbild begeisterte, wie in jedem Jahr, das Publikum. Mit ihrem hervorragend präsentierten Vortrag als Zauberlehrling erfreute Amy Blodgett die Gäste. Der Tanz der Showtanzgruppe Dacapo erzählte anschließend mit farbfrohen Kostümen und harmonischen Schrittfolgen die Geschichte von Tarzan nach dem gleichnamigen Musical. Wie viele Jahre begeisterte anschließend Rolf Eisenhauer als Urrumpelche mit gekonnten Anekdoten das Publikum. Vor dem großen Finale wurde es noch einmal schwergewichtig auf der Showbühne der Blau Weissen. Das Männerballett Los Kilos mit ihren Showtanz Wikinger sucht Frau zeigte auch in diesem Jahr mit viel Tempo und gelungener Schrittfolge sowie akrobatischen Sprüngen einen mitreißenden Tanz.

Seniorensitzung 2019 1

Nach dem farbenfrohen und stimmungsvollen Finale mit vielen Eindrücken an diesem Nachmittag geht für die Karnevalsabteilung Blau Weiss und die Tanzsportabteilung der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim eine fantastische Sitzungsreihe mit 4 Kostümsitzungen, der Prunksitzung, der Seniorensitzung und der Hexennacht sowie dem Männerfrühstück des Fördervereins Blau Weiss zu Ende. Die Senioren haben auch in diesem Tag ein tolles und farbenfrohes, faszinierendes Showprogramm erlebt.

FTD - Kampagneneröffnung 2018/2019


Karnevalsabteilung Blau Weiss der Freien Turner eröffnet die Kampagne 2018/19


Am 24.11. starteten die Blau Weissen in neue Fastnachtskampagne. In der gut besuchten August-Roth-Halle führte Sitzungspräsident Rolf Eisenhauer, unterstützt von Marion und Dennis Herpich durch den Abend. Für die musikalische Unterhaltung sorgte wie seit vielen Jahren die bewährte Kapelle Remember.


Rolf EisenhauerMarion Dennis Herpich

Rolf Eisenhauer                                                                                                                            Marion und Dennis Herpich

Der Stolz der Blau Weissen ist die Jugend, die Zukunft des Vereins. Auch dieses Mal begann der Abend daher mit einer Nummer unserer Jugendabteilung, Solotänzerin Elena Hauser zeigte ihr Können und wurde mit großem Applaus belohnt.

Elena Hauser                                                                              Elena Hauser


Anschließend wurde es zum ersten Mal ernst: Der neue Ritter vom Blau Weissen Schwanen und der Kampagne wurde vorgestellt. Claus Burger, Geschäftsführer der gleichnamigen alteingesessenen Firma in Dörnigheim, wird Schirmherr der diesjährigen Kampagne sein. Er tritt damit nicht nur in die Fußstapfen von Kay Klein, Leiter des örtlichen Globus-Marktes, sondern auch in die seines Vaters, der vor 15 Jahren bereits dieses Amt übernommen hatte. Sein Vorgänger ließ es sich nicht nehmen, den Ritterschlag vorzunehmen.

Claus Burger                                                               Claus Burger


Mit Wehmut verabschiedeten sich nun unsere Jugendprinzessin Alisa I: und ihr Hofmarshall Hofmarschall Philipp I., die die Blau Weissen in der vergangenen Kampagne mit dem großen Prinzenpaar angeführt hatten. Der Abschied fiel nicht leicht, die beiden und ihre Betreuerin Gerlinde Lipps, die die Funktion der Betreuerin des Kinderprinzenpaares nun an Angelika Blodgett weitergab, ließen denn auch ein paar Tränen kullern. Doch wenn irgendwer im Saal dachte: „Jetzt aber genug geflennt!“, der wurde im Anschluss eines Besseren belehrt: Wahre Tränenströme flossen nach dem nun folgenden Auftritt. An Stelle der sonst bei Eröffnungen auftretenden Prinzengarde verabschiedeten sich die „Prinzengarde All-Stars“, die in der langen Zeit, in der Sie von Stefanie Haberle trainiert wurden, von ihrer Trainerin, die das Training der Prinzengarde nun weitergibt.

Prinzengarde All Stars                                                               Prinzengarde "All-Stars"


Nachdem der Boden von vergossen Tränen getrocknet war, wurde es Zeit, das Publikum zum Lachen zu bringen. Dafür betrat nun Gunther Raupach die Bühne, Määnzer Karnevalsurgestein, der seine Erlebnisse – wie immer ein kleines bisschen auch aus dem Leben gegriffen - zum Besten gab. Wie Ehepaare in einem nicht ganz unbekannten schwedischen Möbelhaus den Einkauf, Transport und Aufbau der gekauften Möbel gemeinsam überstehen, brachte den Saal zum Beben.

Gunther Raupach                                                                                         Gunther Raupach

Eine neue Kampagne braucht neue Prinzenpaare. Zunächst wurde das neue Kinderprinzenpaar vorgestellt. Hinter einem weissen Vorhang wurden sie eingekleidet und anschließend vorgestellt:

Prinzessin Lea I.

Erste Prinzessin aus dem zweifachen königlichen Haus der und zu Kronfoth.

Liebliche 2007er Auslese von Garde und Flic-Flac.

Singende Gräfin und königlicher Fan von Loches.

Goldige Comtes über ich esse alles und edle Fürstin von Musik und Sport. 

Mit bürgerlichem Namen Lea Pleß


und


Prinz Ismail I.

Aus dem 2007er Jahrgang Spätlese.

Landlord von Mathe und Sport.

Seilspringender Graf von den Fußballern der Germania D1.

Radfahrender Baron über Pizza uns Spaghetti, Ritter gegen Gemüse und Mozzarella.

Mit bürgerlichen Namen Ismail Güngör.

Lea I. und Ismail I                                                               Prinzessin Lea I. und Prinz Ismail I.

Musikalisch ging es nun weiter mit Schlagersängerin Heike Sanders, die das närrische Volk mit neuen und schon bekannten Schlagern bestens unterhielt. Einer der Höhepunkte der letzten Kampagne wurde von der Showtanzgruppe „Da Capo“ noch einmal aufgeführt. Ihre Version des Musicals „König der Löwen“ begeisterte noch einmal das Publikum.

Heike Sander                                                               Heike Sanders

Am Ende ihres Auftritts schoben "Da Capo" einen blau verkleideten Käfig auf die Bühne und alle ahnten schon: Hier versteckt sich das große Prinzenpaar 2018/19. Der Vorhang lüftete sich und hier standen sie nun:



Prinzessin Alexandra I.

Edle Gräfin mit Tätigkeiten im Bankwesen

Sportliche Baroness mit Liebe zum Reisen und zu Saunabesuchen.

Aus dem Haus der Fechemer Dutte

sowie aus dem Geschlecht der Großbäckerei Duch.


und 


Prinz Karsten I.

Landgraf und Pädagoge derer zu Fleiß und Tadel

Reiselustiger Baron mit sportlichen Aktivitäten.

Aus dem Geschlecht der Wikinger und des dänischen Hochadels

Mit bürgerlichem Namen, Alexandra und Karsten Harder

Alexandra I. und Karsten I                                                               Prinzessin Alexandra I. und Prinz Karsten I.


Prinzessin Alexandra I. kann sicher auf die Unterstützung ihrer Tochter zurückgreifen, die als Kinderprinzessin Joana I. vor fünf Jahren Monarchin der Derngemer Narren war. Als neues Mitglied der Prinzengarde wird sie ihre Mutter jetzt sicher oft begleiten und umsorgen. Prinz Karsten I. stellt für die Blau Weissen ein Novum dar: Einen dänischen Prinzen hatten sie noch nicht aufzubieten. Nun gehören die Dänen zu denen, denen die Fastnacht eher unbekannt ist, aber in den vergangenen Jahren haben seine Familie und die Blau Weissen wohl eine heftige Fastnachtinfektion ausgelöst.

Beschlossen wurde der Abend mit einem Auftritt von Dieter Becker vom „Theatro Artistico“, der mit seinen leuchtenden Stäben zeigte, dass sich mit einer Mischung von Artistik und moderner Technik Fantastisches auf die Bühne zaubern lässt.

Dieter Becker                                                               Dieter Becker


Die beiden Prinzenpaare können die heiße Phase der Kampagne kaum erwarten, zunächst muss aber für ein volles Haus bei den Sitzungen der Blau Weissen gesorgt werden: Sie werden daher dem Vorverkauf der Karten für die Kostümsitzungen am 1., 2., 8., und 9. Februar und der Prunksitzung am 23. Februar 2019 mit ihrer Anwesenheit den nötigen Glanz verleihen. Der Vorverkauf startet am 8. Dezember 2018 um 10.00 Uhr in der August-Roth-Halle.
Wer keine Zeit hat, sich hier Karten zu sichern, der kann sein Glück auch noch später im Wirtshaus zu den Mainterrassen versuchen.

Förderverein Karneval Blau Weiss / Karnevalsabteilung

Blau Weisse zu Besuch im Globus Maintal

Die Mitglieder des Fördervereins Karneval Blau Weiss e.V. und der Karnevalsabteilung Blau Weiss der Freien Turnerschaft 06 e.V. Dörnigheim nebst dem aktuellen Prinzenpaar Rossana I. und Rene I. sowie der Jugendprinzessin Alisa I. mit Ihrem Hofmarschall Philipp I. schauen auf eine erfolgreiche Kampagne zurück. 

Eine kleine Abordnung beim Besuch bei Ihrem Ritter Kai Klein (Bild Mitte), Geschäftsleiter Globus Maintal, möchte sich für die freundliche Unterstützung und die gute Zusammenarbeit mit dem Globus-Team in der vergangenen Kampagne bedanken und freut sich schon jetzt auf die Kampagne 2018/2019. Denn nach der Kampagne ist vor der Kampagne.

Globus Besuch

Tanzsportabteilung - Hospitzbesuch

Besucher und Aktive der Karnevalssitzungen der Freien Turnerschaft 06 e. V. Dörnigheim
sammeln über 1.100 Euro für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau

Aktive der Freien Turnerschaft 06 e. V. Dörnigheim, ihre diesjährige Jugendprinzessin Alisa I., ihr Hofmarschall Philipp I. sowie die Showtanzgruppe Dacapo statteten am Sonntag, dem 4. März 2018 dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Hanau beim Familienbrunch einen Besuch ab. Dacapo kam dabei verkleidet und geschminkt, um den Kindern eine Freude zu machen.

DACAPO 01

Die Aktiven solidarisierten sich in der vergangenen Faschingskampagne mit dem deutschen Kinderhospizverein und bekannten Farbe, in dem sie beim Maintaler Faschingsumzug am 10. Februar die grünen Bändchen des bundesweiten Tags der Kinderhospizarbeit anzogen.

Dabei blieb es jedoch nicht: Die Vereinsmitglieder wollten noch mehr tun, und entschlossen sich dazu sowohl in ihren eigenen Reihen Spenden zu sammeln als auch bei den Besuchern der Karnevalsveranstaltungen. Zusätzlich dazu kamen noch externe Spenden, von Freunden des Vereins, wie etwa von Aktiven der Karneval-Gesellschaft "Käwern" aus Hochstadt. Bei dieser Sammelaktion kam die stolze Summe von 1.185,70 Euro zusammen. Diese Geldspende wurde beim Familienbrunch zusammen mit einer Fotocollage und einer Sachspende in Form von Kuscheltieren und Spielsachen überreicht. Von der Höhe der Spende zeigte sich die hauptamtliche Koordinatorin des Hospizdienstes, Frau Lisa Criseo-Brack, beeindruckt und bedankte sich im Namen des Hospizvereins. Auch bei den anwesenden Familien und Ehrenamtlichen löste diese Summe große Freude aus.

Spende 01Spende 02

"Während wir gesammelt haben, hätten wir nie gedacht, dass so viel zusammenkommen würde - aber mit der Aktion wollten wir ein Zeichen für die äußerst wichtige und wertvolle Arbeit der Kinder- und Jugendhospize setzen", sagte Dennis Herpich (im rechten Bild vorne rechts), der Jugendwart der Tanzsportabteilung, bei der Übergabe der Spende.

Spende 03Spende 04

In Deutschland gibt es rund 1.500 ambulante Hospizdienste sowie ca. 240 stationäre Hospize. Hospize sind dazu da, Menschen, die schwer oder unheilbar krank sind, auf dem letzten Weg zu begleiten sowie ihre Familien und Angehörigen zu betreuen. Insofern haben sie eine höchst verantwortungsvolle Aufgabe, die keine einfache ist und mit sehr vielen Emotionen verbunden ist. Jede Spende in dieser Arbeit zählt.

Karnevalsabteilung - Kappenabend


Traditioneller Kappenabend

Am Montag, dem 12.02.18 hatte die Karnevalsabteilung Blau Weiss der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim ihren traditionellen Kappenabend.

An diesem Abend wurde die vergangene Kampagne gefeiert. Eigentlich ist fast alles geschafft. 5 große Sitzungen, Senioren- und Kindersitzung, alle Kindergärten sowie das Seniorenwohnheim Hacienda und Sponsoren wie der Globus-Markt wurden besucht. Die Schulen und andere Sponsoren waren dann am Dienstag dran.

Heute feiern sich die Aktiven selbst und blicken einmal mehr auf eine erfolgreiche Kampagne zurück. Vor allem die exzellente Zusammenarbeit der Karnevalisten mit der Tanzsportabteilung sind Voraussetzung für diesen Erfolg. Der Sitzungspräsident und Vorsitzender der FTD, Rolf Eisenhauer, bedankte sich bei allen Aktiven, die auf und hinter der Bühne wirkten. Rolf Eisenhauer hatte an diesem Abend auch noch unzählige Ehrungen vorzunehmen.

Kappenabend

Die Silberne Flamme ging an Diego Bath, Philipp Dauber, Iris und Frank Kunde, Rene Schweitzer, Jasmin Wirt und Rafaela Valero. Udo Teicher und Lisa Finkenbeiner waren nicht da und werden ihre Flamme beim Heringsessen der Blau Weissen am kommenden Freitag erhalten.

Die Goldene Flamme ging an Melanie Krauß, Isabel Köhler, Eva Hanisch, Sonja Ofcarek, Claudia Risse und Wolfgang Thiele. Hier fehlte Selina Bastian, die ihre Flamme auch beim Heringsessen bekommen wird.
Eine weitere Auszeichnung, das Goldene Vlies, ging in diesem Jahr an Lisa Groschupf und Kläre Weis.
Mit diesen Ehrungen werden Mitglieder für Ihre Verdienste im Verein ausgezeichnet.


Helmuth Haberle präsentierte noch einen lustigen Kampagnenrückblick in Versform und sorgte für Gelächter in der August Roth Halle. Ein besonderer Gast betrat nun die Halle. Hiltrud alias Petra Giesel vom Comedy Duo Hiltrud und Karl Heinz kam alleine, da Karl Heinz alias Frieder Arndt im vergangenen Jahr leider verstorben ist. Mit Erzählungen über ihr reiches Arbeitsleben und einem sensationell vorgetragenen Song über Bad Orb brachte sie den Saal zum Toben. Viele lachten Tränen und feierten Hiltrud mit „Standing Ovations“.

IMG 0960          IMG 0953

Ein besonderer Abend ging zu Ende. Jetzt noch das gemeinsame Heringsessen und schon beginnt wieder die Vorbereitung für die nächste Kampagne.

Karnevalsabteilung - 2. Kostümsitzung 2018

Dacapo

Die Karnevalsabteilung Blau Weiss der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim startet mit der 2. Kostümsitzung in die närrische Kampagne.
Um 20.00 Uhr begrüßt Marion und Dennis Herpich, die mit Rolf Eisenhauer die Moderation des Abends übernehmen, die Gäste im Saal. Die Minigarde, 13 Tänzerinnen im Alter zwischen 8-12 Jahren, präsentieren den Eröffnungs-Gardetanz mit viel Schwung und Elan. Seit diesem Jahr wird diese Truppe von Alissa Bittner und Jasmin Wirth trainiert. Danach ziehen die Prinzenpaare und der Elferrat in den Saal. Rolf Eisenhauer, der Sitzungspräsident, begrüßt die Gäste im Saal. Die Jugendprinzessin Alisa I und ihr Hofmarschall Philipp I sowie Prinz Rene I und Prinzessin Rossana I richten ihre Grußworte an das närrische Volk und die Karnevalisten starten durch. Zum ersten Mal in der Bütt stehen heute Leony Menje und Lea Pless. Als Geschwister berichten sie darüber, was sie so gemeinsam haben und wie lieb sie sich haben. Der erste Solotanz wird von Lara Amore dargeboten, die von Felizitas Röder trainiert, einen tollen Gardetanz mit erstklassigen Überschlägen, Spagat und Streckübungen zeigt. Eine tolle Vorstellung, die von den Gästen im Saal mit viel Applaus belohnt wird. Der nächste Vortrag erzählt davon, wie schön es wäre, schon 18 Jahre alt zu sein und vor allem nicht mehr in die Schule zu müssen. Seit dem vergangenen Jahr steht Amy Blodgett auf der Bühne der Blau Weissen und begeistert das Publikum, so auch heute. Unter dem Motto „unser Leben ist echt krass“ zeigt die Showtanzgruppe Vivendi dieses Jahr, wie man mit Hilfe von Freundschaft und Zuversicht auch an grauen Tagen wieder die Sonne scheinen lassen kann. Wieder einmal ein super Tanz, der von Saskia Schmidt und Anne Habibzadeh einstudiert und der Gruppe von 24 Tänzerinnen perfekt umgesetzt wurde. Die stimmgewaltige Truppe die Maa Watze betraten nun die Bühne, machten mit ihren Liedern so richtig Stimmung im Saal und luden die Gäste zum ersten Mal zum Schunkeln ein. Das Protokoll wird seit gut 10 Jahren vom Alten Prinz der Blau Weissen, Thomas Rothbart, vorgetragen. Wie immer berichtet er über die Unzulänglichkeiten der großen und kleinen Politik unter dem bekannten Motto „Ich bin zu alt für so ein Scheiß“. Mit einer tollen Ausstrahlung, viel Pep und Dynamik zu fetziger Musik, überzeugen die 17 Tänzerinnen der Roadrunners. Einmal mehr ein erstklassig vorgetragener Showtanz, einstudiert von Dunja Koffler. Kai Kronfoth, schon ein „alter Hase“ in der Bütt, bringt in dieser Kampagne Alma, die rüstige Rentnerin mit auf die Bühne. Chris Bat steht zum ersten Mal als Vortragender auf der Bühne und referiert mit Kai über das Leben im Altersheim. Klasse vorgetragen, hatten die zwei die Lacher auf ihrer Seite. Die Jugendgarde Blue Devils zeigen ihren wie immer erstklassig dargebrachten Gardetanz auf der Blau Weissen Bühne. Das Trainerduo Felizitas Röder und Kläre Weis und die 15 Tänzerinnen überzeugen mit ihrem Können die Besucher der Sitzung.

Rolf Eisenhauer alias das „Urrumpelche“ ist der nächste Redner. Seit vielen Jahren bringt er mit seinen Erzählungen aus dem wahren Leben Stimmung in den Saal. Mit seinen fast 70 Jahren ist er eine feste Größe auf den Sitzungen der Blau Weissen und bei vielen anderen Vereinen aus dem Rhein Main Gebiet. Ein Tag im Paradies, die Geschichte von Adam und Eva tänzerisch dargestellt von der Gruppe Temptation. Super Kostüme, super Tanz - einfach klasse anzuschauen und vom Publikum mit viel Applaus belohnt. Die Trainerin Saskia Schmidt hat wieder überzeugen können und mit den 23 Tänzerinnen und Tänzern eine tolle Show geboten. Noch einmal steht eine Büttenrednerin zum ersten Mal auf der Bühne. Diana Klinkenberg als Gleichstellungsbeauftragte für Männer und sagt einmal, was Frauen so von Ihren Männern erwarten. Toll vorgetragen und die Frauen im Saal konnten es nachempfinden. Was sind so die Probleme, die der Benutzer eines Computers haben kann, tänzerisch sensationell dargestellt von den Moskitos. Die 21 Tänzerinnen und Tänzer begeisterten die Gäste der Blau Weissen und brachten das Innenleben eines Rechners gekonnt auf die Bühne und sorgten vor allem mit ihren synchronen Bewegungen für „Standing Ovations“ - ein toller Job von den Trainerinnen Jill Vivian und Marion Herpich. Noch eine feste Größe auf der Bühne der Blau Weissen ist die Ausgeflippte, Anna Kathrin Lipps. Gekonnt erzählt sie von ihren Erlebnissen mit ihren Männern und anderen Mitmenschen. Sensationell wie immer hat sie die Gäste im Saal im Griff und alle sind begeistert. Zu Ehren des Prinzenpaares tanzen die 8 Tänzerinnen der Prinzengarde nun ihren umjubelten Gardetanz. Unter der Leitung von Stephanie Haberle zeigt die Truppe hier mit klasse Streckübungen und tollen Spagat eine super Show.

Der zweite Schunkelteil mit den Maa Watzen steht an und wieder gelingt es den Sängern, den Saal mit zu reißen; der Saal steht, klatscht und tanzt. Der zweite Solotanz, die Königsklasse des Gardetanzes, noch einmal von Jasmin Frei in Perfektion präsentiert. Schon viele Jahre schwebt Jasmin unter der Leitung ihrer Trainerin Tanja Manz über die Bühne der Blau Weissen und überzeugt das Publikum mit einem erstklassigen Tanz. Auch hierfür gab es viel Applaus von den Besuchern der Blau Weissen. Der König der Löwen, bekannt bei Alt und Jung, mit sensationellen Kostümen präsentiert von der Showtanzgruppe Dacapo. Die Geschichte um Simba dem jungen Löwen zeigen die 17 Tänzerinnen und Tänzer wieder ihre ausgezeichnete Qualität in Bezug auf tänzerisches Können,  mit vielen Sprüngen und tollen Hebungen. Das Publikum sang die bekannten Lieder lauthals mit und waren begeistert. Die Trainerinnen Peroni Schreiber und Lisa Marie Groschupf zauberten erneut eine einzigartige Darbietung auf die Bühne. Mit Marcus Wallisch steht jetzt noch einmal ein Büttenprofi auf der Blau Weissen Bühne. Als Lover vom Main bietet er seine Qualitäten den Damen im Saal an. Was er dabei schon so erlebt hat, darüber berichtet er auf lustige Art und Weise und natürlich liegen ihm die Damen zu Füßen.

Grenzenloses Vertrauen, spektakuläre Hebungen gekonnt dargeboten zu schöner Musik - dem Publikum stockt der Atem. Das ist das Akrobatik Duo der Freien Turnerschaft. Tabea Bastian und Dennis Leue trainieren mit Monika Wittlich diese beindruckende Show, die verdient mit „Standing Ovations“ vom gesamten Saal belohnt wurde. Zum Ende der Sitzung wie immer die schwerste Tanzgruppe der Karnevalisten, das Männerballett Los Kilos. Die 24 Mannsbilder lassen sich von Marion und Jill Vivian Herpich fast alles beibringen; als Bergmänner beben sie in diesem Jahr auf der Bühne. Tolle Hebungen und Wurfeinlagen, der Saal tobt und die Los Kilos feiern mit dem ganzen Saal. Zum Finale kommen noch einmal alle Aktive auf die Bühne und verabschieden sich von den Gästen in der August-Roth-Halle.

Wieder einmal ist die Zusammenarbeit der Karnevalsabteilung und der Tanzsportabteilung der Freien Turner 06 Dörnigheim erfolgreich. Jedes Jahr ist man der Überzeugung, dass gerade die Tanzgruppen der Tanzsportabteilung ihr Bestes gegeben haben, aber trotzdem gelingt es den Tanzgruppen noch einen drauf zu setzen, noch einmal besser wie im Jahr zuvor. So kann und wird es auch in den nächsten Jahren weitergehen mit den Sitzungen der Karnevalsabteilung Blau Weiss und der Tanzsportabteilung.

FTD - Generalprobe 2018

Maa Watze

Die Bühne steht…

Das Bühnenbild der Karnevalsabteilung Blau Weiss der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim steht, die Fahne ist gehisst und die Generalprobe abgeschlossen. Auch die Stimmbänder der Maa Watze sind geölt und bereit für die närrische Zeit. Natürlich war auch das Prinzenpaar Rene I und Rossana I bei der Probe vor Ort. Wahrscheinlich wollten Sie kontrollieren, ob ihre Untertannen einen guten Job machen. Alles das spricht dafür, dass es jetzt losgehen kann.

Am nächsten Freitag ist es soweit, die 5. Jahreszeit beginnt jetzt auch für Blau Weiss. Das erste Wochenende in der kurzen Kampagne startet und die Karnevalisten so wie die Tanzsportabteilung freuen sich schon darauf, Ihre Gäste wieder zu unterhalten. Für fast alle Sitzungen, für die eine mehr, für die andere weniger, gibt es noch Karten.
Wer noch Karten kaufen will, wie immer weiterhin bei Alex und Silvia, im Wirtshaus „Zu den Mainterrassen“.

Karnevalsabteilung - Fahnenhissung 2018


Fahnenhissung

Am vergangenen Samstag hatte die Karnevalsabteilung Blau Weiss der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim ein volles Programm. Nach dem Vorverkauf für die Senioren- und Kindersitzung trafen sich die Karnevalisten um 14.11 Uhr zur Fahnenhissung. Natürlich waren trotz leichtem Regen wie immer zahllose Narren aus den karnevalstreibenden Vereinen Maintals mit Ihren Prinzenpaaren bei der Fahnenhissung zu Gast. Der Sitzungspräsident Rolf Eisenhauer begrüßte die Gästeschar und übergab die Fahne an das Prinzenpaar der Blau Weissen, Rene I und Rossana I, die die Fahne hissten. Anschließend richtete das Prinzenpaar ihrerseits Grußworte an die Besucher der Fahnenhissung und luden alle ein, noch gemeinsam zu feiern.
Tatkräftig unterstützt wurde das Prinzenpaar vom Hofmarschall Phillip I, der allerdings ohne seine Jugendprinzessin Alisa I vor Ort war. Alisa I ist noch im Urlaub, um Kräfte für die kurze Kampagne 2017/2018 zu sammeln. Alle Karnevalisten feierten noch eine Weile und ließen es sich gut gehen.

 

 

 

 

 

Logo (2)